Pferde in Palma

Die hübsche, schwarze Stute habt Ihr ja schon gesehen (in der Nähe der Finca). Nun zu einem krassen Gegensatz. Zuerst die Kracher von Polizeipferden. Mit Sicherheit Pura Raza Espanola. Den Brand konnte ich leider nicht so genau erkennen, das Gebammsel der Kackebeutel war im Weg. Ja, auch in Spanien werden die Pferde nicht damit verschont.. Sie waren die Ruhe selbst und einfach nur strahlend schön.

Daneben die Kutschpferde… Im Vorfeld war ich wirklich besorgt, was ich zu sehen bekomme… Glücklicherweise war es längst nicht so schlimm, wie ausgemalt. Bis auf die Hufe. Himmel, da stellen sich mir die Haare auf. Lockere Eisen sind da noch das beste was ich gesehen hab. Ich finde keine Worte für die Konstruktionen, die den armen Pferden da an die Hufe genagelt wurden. Mir ist in der Woche auch nur ein Schmied aufgefallen. Wahrscheinlich machen die meisten Kutscher die Hufe ihrer Pferde selbst. Auch, wenn die Pferde in Palma auf den ersten Blick gut gepflegt und versorgt ausschauen, möchte ich Euch weiterhin bitten: Verzichtet zum Wohle der Tiere auf Kutschfahrten! Ob in Deutschland, Österreich, Spanien oder Timbuktu – ein Pferd gehört nicht den ganzen Tag auf Asphalt durch diesen Verkehr gescheucht! Mal abgesehen von der Unfallgefahr, die Pferde sind wahnsinnig schnell platt auf den Beinen von der Belastung und stumpfen oft einfach nur ab. Resigniert machen sie ihren Dienst bis sie… Naja, Ihr wisst schon…

Geburtstag & Jubiläum

Liebste Lilie, auch auf diesem Weg wünsche ich Dir noch mal alles Liebe zum Geburtstag, ganz viel Glück und vor allem Gesundheit ❤

Susa

Tja.. heute die liebe Susanne mit ihrem Geburtstag und morgen Pferde-Opa Bachus. Stolze 30 Jahre alt wird er schon. Zeitgleich ist es das 4 jährige Jubiläum für das Projekt “Hilfe für Miranda” ❤ Wie schnell die Zeit verfliegt. Dank vieler lieber Menschen, kleiner und großer Spenden, wird es hoffentlich noch lange laufen. So dass die Pferde einen schönen Lebensabend genießen dürfen und auch die anderen Hoftiere werden natürlich nicht vergessen ❤ Wer zum Jubiläum gratulieren oder spenden möchte, schaut bitte auf ihrem Blog vorbei 🙂

https://hilfefuermiranda.wordpress.com/

Gemeinsam…

…können wir viel erreichen. Das zeigt allein das Projekt “Hilfe für Miranda”. Jeder kann auf seine Weise helfen. Egal ob Geld- oder Sachspende, tatkräftige Unterstützung, aufbauende Worte oder Aufklärung.

Ein weiterer Weg ist die Hilfe über Straight-World. Und der ist auch noch völlig kostenlos für alle Nutzer! Wenn ihr ein paar Minuten am Tag Zeit erübrigen könnt, bitte meldet euch an und helft mir den nächsten Gutscheinwunsch (Zooplus) für Susanne zu erfüllen 🙂

http://www.straight-world.de/index.php?ref_id=297

Ihr müsst nur den Banner anklicken und euch registrieren. Dann solltet ihr gleich zu meiner Freundesliste gehören. Ich bin dort ebenfalls wolke205. Auf meinem Profil findet ihr den Gutscheinwunsch.

Natürlich könnt ihr euch dort nebenbei auch selbst eigene Wünsche oder Spendenwünsche erfüllen. Die Seite wird durch Werbung finanziert und es funktioniert. Bin schon seit Jahren dabei. Bei Fragen könnt ihr mich gerne kontaktieren.

Ihr möchtet keine Neuigkeit rund um Miranda und Susannes Gnadenhof verpassen? Dann schaut hier:

https://hilfefuermiranda.wordpress.com/

Herzlichen Dank an alle die mitmachen ❤

Miranda

Training

Schade, dass die Zeit bei Mutti schon wieder vorbei ist. Ich werde es vermissen viermal die Woche bei Shaman zu sein. Nach zwei Spritzen hört er sich zur Zeit wieder besser an. Eine neue Kräuterkur hab ich ihm auch besorgt. Scheint ihm zu schmecken. Letzte Woche waren wir zweimal auf der Koppel zum Reiten. Da der große Platz gesperrt ist wegen dem Turnier (2. Internationales Trakehner Championat dieses Wochenende), wurde ein Teil der Koppel zum Platz umfunktioniert. Bissel hügelig, aber es staubt nicht und genug Platz ist auch da.

Ein wenig Training muss dann auch für den alten Herrn noch sein. Nach einer längeren Aufwärmphase im Schritt und lösenden Runden im Trab ging es an die Galopparbeit. Er ist immer noch etwas kurzatmig und kann nicht lange durch galoppieren. Also haben wir anhalten aus dem Galopp und angaloppieren aus dem Stand geübt. Und Shaman hat eifrig mitgemacht 🙂 Danach ging s dann für ihn wieder ab auf die Koppel zu seinem Freund Liroy 🙂

SuI SuI2 SuI3 SuI4

Besuch bei Miranda

Gestern war es endlich soweit. Nach drei Jahren haben wir es endlich geschafft Susanne und die Hoftiere zu besuchen 🙂 Und wie schön es da ist! Idyllisch gelegen, umgeben von vielen Weiden. Als erstes waren wir eine Runde spazieren. Campa und sogar Chica haben mich gleich freudig begrüßt ❤ Diego fand die beiden Mädels erst mal ziemlich beängstigend, aber nach ein paar Minuten hat sich das gegeben. Anschließend sind wir auf die Koppel zu Miranda & Bachus gegangen. Kaum haben die zwei Susanne erspäht, kamen sie auch schon angetrottet 🙂 Miranda ist wirklich ein Traum. Sehr edel, und glänzte trotz Staubschicht kupferfarben in der Sonne 🙂 Bachus ist total tiefenentspannt und hat sich von mir erst mal ausgiebig am Kopf schubbern lassen. Dann ging s noch kurz zu den Schafen. Das braune Lämmchen ist ja sowas von zum Knutschen 😀

Anschließend gab s meinen selbstgemachten Mohn-Marzipan-Kuchen auf der Terrasse und wir haben uns stundenlang toll unterhalten. Für die Hunde hatten wir noch Futter von Belcando, Kaurollen und 2 x Dokas-Leckerli für Hunde & Katzen dabei. Es war wirklich ein schöner Tag und wir werden auf jeden Fall wieder kommen ❤

http://hilfefuermiranda.wordpress.com/

Miranda Miranda2 Miranda3 Miranda4 Miranda6

Tiere für die Show

Stellvertretend für all die Tiere die tagtäglich hart arbeiten und Menschen bespaßen müssen, zeige ich jetzt zwei aus der Truppe für die Show “Medinat Al Zahra” in Sousse.

Zur rabiaten, verrosteten Zäumung eines Hengstes habe ich mich ja schon geäußert. Aber auch den anderen geht es nicht viel besser. Vieles liegt auch an den Reitern. KEINEN davon würde ich auch nur in Shamans Nähe lassen! Sie plumpsen den armen Arabern in den Rücken, rammen die Fersen in Bäuche und reißen so brutal an den Kandaren, dass ich nicht mehr hinschauen konnte 😦 Hätten wir das vorher geahnt, wären wir nicht gefahren. Der hübsche Schimmel schaut auf den ersten Blick gut aus, er ist nicht klapprig dünn und scheint gepflegt. Auf den zweiten Blick sieht s da schon anders aus… Man erkennt am linken Karpalgelenk (“Knie”) eine Beule (die auch anderswo zu finden waren…), dazu tränten beide Augen und hatten entzündete Stellen rund rum…Völlig lethargisch stand er da, auch später in der Show hat er zwar sein Programm abgespult, allerdings völlig teilnahmslos…

Show Show2

Besonders schlimm fand ich den Anblick des Großesels..sein Blick ging mitten ins Herz und ich könnt jetzt schon wieder weinen…Während der Park geöffnet ist, zeigt er den Besuchern wie der Brunnen funktioniert und zieht was das Zeug hält. In der Show taucht er nur kurz auf. Er hat eine sehr tiefe, lange Narbe die man deutlich sieht, die Hufe sind vorne völlig ausgebrochen und kaputt… Am liebsten hätt ich ihn sofort eingepackt…

Mein Fazit: Bitte macht keinen Ausflug zu dieser Show – oder sammelt dort Fotobeweise und bombardiert auch die Reiseveranstalter damit…Sowas muss ein Ende haben…

Show3