Deiá – auf dem Weg zur Bucht

Kurz vorweg – wer schlecht zu Fuß unterwegs ist, sollte mit dem Auto bis fast an die Bucht ran fahren. Für mich war es aus bekannten Gründen schon eine Herausforderung und ich war heilfroh, als wir endlich da waren. Mein GöGa ist nur ein Stück mit gelaufen und hat dann das Auto geholt, damit wir nicht noch mal da lang müssen. Zum Fotografieren ist der Weg atemberaubend. Im nächsten Beitrag gibt s dann auch endlich die Bucht 😉

Auf der Strecke gibt es auch zwei von diesen Hindernissen. Da wäre ich wirklich fast umgedreht.

W9