Bravo Kayla

KaylaSchule

Vor zehn Wochen hat alles so angefangen: Der Halti-Kurs auf dem Platz der Hundeschule🙂 Ich werde immer wieder gefragt, warum denn mit Halti. Ja, warum denn nicht?😛

Ziel vom Kurs ist ein aufmerksamer Hund, der entspannt an durchhängender Leine bei Fuß geht – in jeder Situation. Sowohl am Geschirr, als auch Halsband haben wir als Besitzer ja bisher mehr oder weniger versagt was bei Fuß angeht und das Halti bietet eine tolle Möglichkeit es von Grund auf in wenigen Schritten richtig zu erlernen. Später kann man es dann wieder auf s Geschirr oder Halsband “zurückentwickeln”, wenn man möchte🙂

Am Anfang mussten wir direkt die erste Hürde nehmen.. selbst das kleinste Halti war einfach zu groß… also hat der GöGa es umgenäht. Ja, das kann er😀 Die erste Woche bestand aus dem richtigen Anlegen und der Gewöhnung ans Halti. Dann kam jede Woche mehr dazu an Kommandos und Aufgaben. Wir hatten 80% zu lernen, die Hunde 20%. In Zweiergruppen wurde auf dem Platz alles gefestigt, so dass auch jeder Hund samt Herrchen ausreichend Zeit hatte für Fragen und Übungen. Ich  muss sagen am Anfang mochte ich das Halti gar nicht… dann musste Kayla immer links laufen… und bei “Fuß” nach rechts bin ich fast über meine Füße gestolpert. Nach links ging s aber super😀 Nachdem Richtungswechsel, Kehrtwende und Co. klappten, ging es  ans Sitzenbleiben, egal was passiert. Ob ein Kuscheltier geworfen wird, jemand mit Futter vorbei geht..oder uns die Hand gibt… Danach das ganze im Platz… ein Drama… Zu Hause kannte Kayla Platz, hat sie sofort ausgeführt. Aber da? Pah!😀 Wie hartnäckig so ein kleiner Hund sein kann. Umso größer die Freude, als es immer besser geklappt hat🙂 Durch meine gesundheitlichen Probleme und die wenige Zeit die mein Mann durch die Uni hatte, konnten wir wirklich nur sehr wenig üben zwischen den Trainingseinheiten. Kayla ist aber ein sehr cleveres Mädchen und hat schnell gelernt. In kleinen Schritten ging es dann weg vom Platz. Zuerst nur einige 100 Meter… Eine Woche später kam der Dorfrundgang… dann der Stadtrundgang und sieben Tage darauf mitten durch die City hier samt Kaufhaus. Immer begleitet vom Platz und Abrufen. Wie toll die beiden das gemacht haben! Oskar (Golden-Retriever) hat sich sogar zum echten Streber gemausert in der Zeit.

Letzten Mittwoch war es dann soweit, Abschlussprüfung… im Tierpark😀 Ich hab mit ihr angefangen. Nach ein paar Minuten schon die erste große Hürde – Platz aus der Entfernung… inmitten all der Tiere, Gerüche…Ablenkungen… was soll ich sagen. Es hat geklappt, im ersten Anlauf!! Ich hätt platzen können vor Stolz! Später hat dann der GöGa übernommen und diesmal war er viel abgelenkter als sie oder ich und hat sie immer wieder voreilen lassen ohne Korrektur😉 Nur eine Tigerdame (die sich schon genüsslich die Lefzen leckte) hat sie kurz aus der Fassung und zum Wuffeln gebracht. Als wir dann über eine Brücke mitten durch eine Gruppe Vögel marschiert sind, musste ich sie mit Leckerli ablenken und führen. Wer hätte vor zehn Wochen gedacht, dass ein mehr als stürmischer Junghund und ein Jagdhund mit der Aufmerksamkeitsspanne einer Stubenfliege sowas können?😀 Unsere Trainerin sagt wir sind so ziemliche die entspannteste Gruppe gewesen die sie je hatte *freu* Alle waren und sind wir sehr stolz auf unsere Fellnasen. Und auch ein bissel auf uns😀

Jetzt haben wieder Spiel und Spaß Vorrang vor dem Training😉

P10

15 thoughts on “Bravo Kayla

  1. Hallo Wolke,
    freut mich, dass das so gut geklappt hat. Gratulation! 🙂 Hätten wir sowohl bei Sally als auch bei Buster dringend gebraucht, aber in unserer Nähe wurde da kein einziges “obedience training”, wie das hierzulande heißt, angeboten. Also waren beide leider etwas zu viel “Wildlinge”.
    Habt eine feine Woche,
    Pit

    • Hier ist so ein Angebot auch rar gesät. Meist gibt es nur Leinenführigkeit für Welpen oder Junghunde und in die Kurse dürften die Zwei schon gar nicht mehr rein, weil sie zu alt sind. Da war der Halti-Kurs ideal. Wir überlegen jetzt mit Beiden in die Freizeitgruppe zu gehen. Einfach aus Spaß an der Freude🙂 Liebe Grüße

  2. Echt toll!
    Ich durfte vor wenigen Tagen auch einen kleinen windigen Hund kennenlernen – gerade mal knapp 1 Jahr … wahnsinn, wie viel Energie die hat. Da war das Geschirr auch völlig egal. Schön, dass ihr es so trotz allen Umständen gemeistert habt.

    • Kayla hat die ersten Wochen an einen springenden Gummiball erinnert… von links nach quer… hoch… runter… vor … zurück… das ging echt auf die Nerven, Arme und Rücken😉 Jetzt ist es viel besser und sie fängt an zu genießen entspannt neben uns zu laufen. Schnüffeln kann sie ja trotzdem ausgiebig und wir lassen sie so oft es geht am See frei laufen, damit sie mal richtig flitzen kann🙂 Ich hätt nicht gedacht, dass wir in der kurzen Zeit so viel schaffen🙂

  3. Hallo Wolke,
    toll was da gelernt wird. Ich denke Gehorsam ist wichtig. Jetzt musst Du aber einem Nicht-Hundehalter erklären, was ein Halti ist.
    Liebe Grüße
    Harald

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s