Yasmine Beach Hammamet

Im neuen Stadtbereich von Yasmine-Hammamet lag unser Hotel. Nur durch eine wenig befahrene Straße vom Strand entfernt. Zum Stadtzentrum vom “alten” Hammamet waren es ca. 11 km, bis zur kleinen, neuen Medina in Yasmine-Hammamet nur 2 – 3 Minuten.

Die Lage vom Hotel fand ich optimal. Sowohl zu Fuß konnte man alles schnell erreichen, als auch mit dem Bus Ausflüge nach Karthago und Sidi Bou Said machen. Von außen hat es nicht viel her gemacht, bis auf den Eingangsbereich. Von Innen fanden wir es sehr schön. Alles wirkte sehr gemütlich und harmonisch. Hier und da könnte natürlich schon wieder renoviert werden, aber es war alles sehr sauber – sogar die Toiletten.

Unser Zimmer war geräumig, zweckmäßig eingerichtet, Bad und WC getrennt, der Balkon klein aber fein. Und wir haben Blick auf den Pool im 2. Stock und den Strand gehabt. Auch hier alles sehr sauber. Die Putzfrauen haben jeden Tag gut sauber gemacht, sogar der Spiegel im Bad war immer blitzblank. Nur der Duschvorhang gehört mal wieder getauscht😉 Leider war das Wasser beim Duschen ganz schön heiß…egal wo man den Hahn hingedreht hat, nach einer halben Minute gab es nur noch heißes Wasser..Nach 3 Tagen hatten wir auch endlich unsere Minibar auf dem Zimmer. Warme Getränke schmecken bei den Temperaturen ja mal gar nicht😀 Nur der Safe und wir sind bis zum Schluss keine Freunde geworden. Der Schlüssel oder das Schloss wollten einfach nicht…aber mit etwas gut zureden ging er dann doch immer auf.

Zur Ausstattung des Hotels gehören ein Restaurant, ein maurisches Cafe, zwei Pools, eine Bar und Animation. Tagsüber fand diese am Aktiv-Pool statt, abends bei gutem Wetter draußen am Ruhe-Pool. Wir hatten All-Inclusive gebucht. Die Qualität vom Essen war gut, sogar der Couscous war im Verhältnis zu anderen Hotels deutlich besser. Mein Magen hat alles gut überstanden. Für mich war das Essen trotzdem nix, da ich ja nicht alles essen kann. Mutti wusste dagegen gar nicht wo sie anfangen sollte^^ Sehr lecker waren auch der Kuchen und die Melonen. Morgens wurden Blinis und Eier frisch für die Gäste zubereitet, abends öfter Muscheln, Pizza usw. Getränke konnte man sich im Restaurant oder an der Bar selbst holen oder bringen lassen. Da ich gerne auch mal Trinkgeld gebe, hab ich s uns natürlich öfter bringen lassen🙂 Die Kellner hatten es sich verdient. Höflich, schnell und freundlich wurden wir bedient. Cocktails und Cappuccino haben sehr gut geschmeckt. Auch an der Rezeption wurden wir immer freundlich empfangen und jeder hat versucht den Gästen einen schönen Urlaub zu ermöglichen.

Besonders das Animations-Team. Liebe Urlauber, ich habe viele schlechte Bewertungen über die Animation, das Essen, die anderen Gäste usw. gelesen. Warum fliegt ihr in ein arabisches Land, wenn ihr nur meckern und heimisches Zeugs haben wollt? Wir haben 10 Tage im Hotel verbracht – niemand war uns gegenüber unhöflich. Das einzige was mich gestört hat war der enorme Alkoholkonsum schon am frühen Morgen von den russischen und polnischen Gästen. Eine Bitte von mir, auch wenn ihr nicht an der Animation teilnehmen wollt – ist es so schwer höflich nein zu sagen oder den Gruß zu erwidern, wenn das Team sich persönlich bei euch vorstellt? Sie arbeiten von früh bis spät und machen ihre Arbeit mit Herz. Wir wurden höflich aufgefordert, niemand zerrte an uns rum oder war beleidigt, wenn wir mal nicht wollten. Dass es im Hotel fast nur osteuropäische und arabische Gäste gegeben hat, fand ich sogar von Vorteil. Erst in den letzten Tagen kamen ein paar deutsche dazu und schon ging kurz vor acht das Reservieren der Liegen los…

Mutti und ich haben nachmittags einen Salsa-Kurs bei Tonny (Aymen) gemacht, war sehr lustig und hat echt Spaß gemacht. Abends hab ich mich gerne für den Hoteltanz (siehe Video) geopfert und auch danach noch mit dem Team getanzt. Momo (Chef de Animation) hat sogar extra für uns öfter noch mal arabische Musik auflegen lassen oder die Zeit überzogen, damit wir weiter tanzen konnten. Bei den ganzen Drehungen bin ich manchmal gar nicht hinterher gekommen, aber es war so lustig. Jeder Gast konnte sich auch ein T-Shirt mit Hotellogo, eigenem Namen und Wunschmotiv machen lassen. Ich natürlich auch, aber ich hab nicht meinen Namen, sondern den von Pati gewählt. Meinem liebsten Animateur und Tanzpartner. Am letzten Abend war s fertig und er hat sich so gefreut, dass er seine Tanzschritte kurzzeitig vergessen hat😀 Danke an Momo, Pati, Tonny, Tchitcho, Zizou, Badi, Chippu und Tito für die tolle Unterhaltung am Abend❤

Fazit des Urlaubs, es war traumhaft schön und ich würde jederzeit wieder in dieses Hotel❤

19 thoughts on “Yasmine Beach Hammamet

  1. Habt Ihr es gut (gehabt)! Ich darf fast immer nur in der Hundepension Urlaub machen😉 Und die Zweibeiner müssen auch noch auf ihren Urlaub warten – ihr Pech, mein Glück🙂 Aber aufgehoben ist … 1001 Dackelbussis auch an den süßen Diego von Lucy

  2. Liebe Wolke,
    da hat ja alles gestimmt. Du schwärmst richtig und würdest wohl am liebsten wieder hinfliegen. Das Video kann man in Deutschland leider nicht anschauen.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Harald

    • Komisch, andere aus Deutschland konnten das Video sehen😦 Ja, ich wär am liebsten noch länger geblieben. Nächstes Jahr geht s wieder hin🙂 Liebe Grüße

  3. Liest sich nach einem schönen Urlaub. Bin gespannt, ob Du Bilder von Sidi Bou Said zeigst. Davon war ich damals sehr begeistert.
    Ich verstehe auch nicht, warum so viele Leute immer in den Urlaubsländern so viel meckern müssen. Wenn sie auf ihrem gewohnten Komfort nicht verzichten wollen, dann sollen sie doch zu Hause bleiben. Andere Länder, andere Sitten. Und das hat man als Gast nun mal zu akzeptieren.
    Und das mit den Liegeplätzen belegen, das können meine österreichischen Landsleute leider auch.

    • Sidi Bou Said kommt auch noch🙂 Allerdings fast ausschließlich die spanische Villa. Die hat mir sehr gut gefallen. Es war so heiß an dem Tag, dass wir nicht noch weiter durch die Gassen laufen wollten. Wir haben uns dann lieber im Cafe gegenüber des schönen Bazars einen frisch gepressten Erdbeersaft gegönnt und die Touris beobachtet😀

      • An eine spanische Villa kann ich mich dafür nicht mehr erinnern.🙂 Naja, ist schon lange her. ich werde es ja sehen, wenn Du die Bilder zeigst.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s